Newsarchiv

 

"Kochen ohne" in neuem Design

Die Seite kochenOHNE steht in einer überarbeiteten & neue Version zur Verfügung. Sie ist unter der URL https://www.kochenohne.de zu finden und bietet einige Neuigkeiten.
Es gibt dort nicht nur tolle Rezeptideen, sondern auch die Möglichkeit, eigene Rezepte einzutragen

 

SWR zu Gast bei Histamin-Selbsthilfegruppe in Schorndorf

Die Selbsthilfegruppe HIT Schorndorf hatte ein Kamerateam des SWR zu Gast. Herausgekommen ist ein informativer Beitrag über den Umgang mit der Histamin-Intoleranz. Unter anderem geht es um die Weglassdiät und dem Thema Bluttest. Hier geht es zum Beitrag. Die im Film erwähnten Ampeltabellen zur Verträglichkeit von Lebensmitteln stehen auf der Internetseite der Selbsthilfegruppe als Download zur Verfügung: www.shg-hit.de/Links-und-Literatur.

 

Neues Kochbuch: Abwechslung am Herd

Fade Küche wegen Unverträglichkeiten? KochTrotz weiß, dass es anders geht.
Die erfolgreiche Food-Bloggerin Stefanie Grauer-Stojanovic (http://www.kochtrotz.de) stellt in ihrem Kochbuch einen neuartigen Rezeptbaukasten mit mehr als 70 Rezepten vor.
Die Rezepte berücksichtigen unterschiedliche Nahrungsmittel-Intoleranzen und Nahrungsmittel-Allergien - auch die Histaminintoleranz.
Die Kochvorschläge können nach eigenen Bedürfnissen zusammengestellt werden. Die Autorin weiß, wovon sie spricht: Sie hat selbst verschiedene Allergien und Intoleranzen.

Hier gibt es mehr Infos zum Buch...

 

Buchtipp: Hört auf den Darm!

"Darm mit Charme" lautet der Titel des Buches der jungen Wissenschaftlerin Giulia Enders.
Es dreht sich zwar nicht um Unverträglichkeiten, aber befasst sich mit dem Organ, das gerade bei Menschen mit Essensproblemen eine zentrale Rolle spielt: dem Darm.
Höchst informativ und unterhaltsam stellt Enders die Arbeitsweise des Darms vor. Sie erläutert zum Beispiel, wie der Körper auf Störenfriede reagiert,
die über die Nahrung aufgenommen werden, und wie sich Darmprobleme auf unsere Nerven und unsere Stimmung auswirken.
Absolut lesenswert!

 

Event: Grüne Woche mit Angebot für Allergiker!

Die Lebensmittelmesse Grüne Woche integriert in ihr Angebot im kommenden Jahr eine "Allergy & Free From Show".
Das neue Angebot richtet sich an Menschen, die mit Allergien, Zöliakie, Atemwegsbeschwerden, jeglichen Unverträglichkeiten, Hautproblemen und Chemikaliensensibilitäten leben.
Es werden allergenarme Lebensmittel und Alltagsprodukten präsentiert, außerdem gibt es Vorträge und Kochvorführungen.
Termin: 23.-25.1.2015. Mehr Info: www.gruenewoche.de

 

Lesetipp: Neues Kochbuch kommt

Im September kommt ein weiteres Kochbuch für histaminintolerante Menschen auf den Markt.
"Ernährungsratgeber Histamin-Intoleranz. Genießen erlaubt" lautet der Titel des Buches. Die Autoren sind Sven David-Müller und Christiane Weißenberger.
Beide sind Diätassistenten. Mal sehen, ob der Titel hält, was er verspricht...

 

Praxistipp: Fast Food geht!

An einer Histaminintoleranz zu leiden heißt nicht, dass völlig auf Fast Food verzichtet werden muss.
Losziehen, schnell was essen und weiter ziehen: Wer sich danach sehnt, der wird erhört.
Die Fritten der Hamburger Kette mit dem goldenen M bestehen ausschließlich aus Kartoffeln, Fett und Salz.
Keine Geschmacksverstärker, keine Konservierungsstoffe, keine sonstigen Zusätze. Sie sollten für "Histaminis" also gut verträglich sein.

 

KV-Sprechstunde

Eine Veranstaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin
Immer wiederkehrende Hautausschläge, Bauchschmerzen und Durchfälle - grundsätzlich ungefährlich, aber doch beunruhigend.
Ob sich dahinter eine Nahrungsmittelallergie oder eine Unverträglichkeit verbirgt, kann nur durch eine gründliche Untersuchung geklärt werden.
Welche Befunde zur Diagnosesicherung notwendig sind, welche Therapieoptonen zur Auswahl stehen und was man selbsttun kann,
darüber informieren euch in der KV-Sprechstunde zwei auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten spezialisierte Internisten und Ernnährungsmediziner.

Dienstag, den 29.April 2014, 18:00 Uhr

im Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin
Masurenallee 6 A, 14057 Berlin (gegenüber Funkturm und Messegelände)

 

Informativer Blog:

Auf www.kochtrotz.de gibt „Steffi Kochtrotz“ viele gute Tipps, wie man trotz Histaminintoleranz (und anderer Unverträglichkeiten/Allergien) gut durchs Leben kommt.
Es gibt viele leckere Rezepte und detaillierte Tipps, wie Histamingeplagte unverträgliche Lebensmittel durch andere ersetzen können:
zum Beispiel ungesüßter Rhabarber-Saft als Essigersatz.
„Steffi Kochtrotz“ ist – ihren persönlichen Einschränkungen zum Trotz - viel auf Reisen und lässt alle an ihren Essens-Erfahrungen in der Ferne teilhaben.

 

Histamintester für Lebensmittel:

Ein Forscherteam des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts Tübingen entwickelt derzeit einen Schnelltest,
mit dessen Hilfe der Histamin-Gehalt in Lebensmitteln ermittelt werden kann. Das Projekt „Hista-Protect“ gehört zu den Siegern
der Innovationsakademie Biotechnologie des Bundesforschungsministeriums und wird von diesem mit 500.000 Euro gefördert.
Im Frühjahr 2014 wird mit ersten Ergebnissen gerechnet. Mehr